Herzlich Willkommen in der         Schule Thale!

An der integrativen Schule Thalheim im Kanton Aargau führen wir Kindergarten und Primarschule. 11 Lehrpersonen unterrichten unsere 74 Lernenden in 4 Abteilungen.

 

In der integrativen Schule werden Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten von ausgebildeten Schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in enger Zusammenarbeit mit der Klassenlehrperson in den Regelklassen gefördert.

 

Nach dem Besuch der Primarschule in Thalheim wechseln die Kinder am Ende der 6. Klasse in die Oberstufe in Schinznach Dorf oder Veltheim.

 

 

News & Aktuelles

Aufruf des Bundesrates an die Bevölkerung

Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. 

Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; 

es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen;

es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.

Der Bundesrat und die Schweiz zählen auf Sie!

 

 

Aufgrund der Verordnung des Bundesrates über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bleibt die Schule Thalheim bis zum 19. April 2020 geschlossen. 

 

Das Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau informiert darüber wie folgt:

Nach den Sofortmassnahmen zur Umsetzung der bundesrätlichen Verordnung wird das weitere Vorgehen neu in drei Phasen eingeteilt:

(Zurzeit befinden wir uns in der zweiten Phase.)

 

Phase 1: Aussetzung Schulpflicht und Aufbau Betreuungsangebot (Sofortmassnahme)

 

Die Schulpflicht ist temporär ausgesetzt und die Schulen sind in der Pflicht, ein Betreuungsangebot aufzubauen für Kinder, die nicht zuhause betreut werden können. Die temporäre Aufhebung der Schulpflicht bedeutet, dass vorläufig kein Unterricht stattfindet.

 

Betreuungsangebot

Die Schulen sind in der Pflicht, ein Betreuungsangebot sicherzustellen.

 

Für wen ist das Angebot?

Das Betreuungsangebot ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, deren Eltern die Betreuung Zuhause nicht übernehmen können, weil sie beispielsweise arbeiten (z.B. Gesundheitswesen, Logistik und Grundversorgung) und deshalb die Betreuung der Kinder nicht übernehmen können oder diese einer Person einer Risikogruppe übertragen müssten.

 

 

Das Angebot darf nur von gesunden Kindern und Jugendlichen besucht werden. Die Eltern stehen weiterhin in der Pflicht, die Schulen über die An- bzw. Abwesenheit ihres Kindes zu informieren. Die Schule kommuniziert gegenüber den Eltern die entsprechenden Modalitäten.

 

Phase 2: Arbeitsmaterialien für Schülerinnen und Schüler (17. März bis Frühlingsferien)

In einer zweiten Phase können die Schulen beziehungsweise die Lehrpersonen den Kindern und Jugendlichen ab sofort bis zu den Frühlingsferien Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen und auch Aufträge erteilen, sofern sie über die entsprechenden Möglichkeiten und Personalressourcen verfügen. Die Aufgaben und Aufträge sollen dem Üben und Festigen des bisherigen Schulstoffs dienen. Es findet jedoch weiterhin kein systematischer Unterricht nach Lehrplan statt.

 

Es werden keine Prüfungen geschrieben oder Noten vergeben.

 

Phase 3: "Fernunterricht" (nach Bedarf nach den Frühlingsferien)

Aufgrund der sich täglich verschärfenden Lage ist nicht auszuschliessen, dass das Verbot zu Präsenzunterricht über die Frühlingsferien hinaus verlängert werden muss. Falls der Unterricht in den Schulen auch nach den Frühlingsferien verboten bleibt, ist ab dem 20. April in einer dritten Phase der Unterricht nach Lehrplan wiederaufzunehmen, und zwar in Form von "Fernunterricht". Dafür wird das Departement BKS unter Einbezug der Schulverbände zeitgerecht entsprechende Rahmenbedingungen festlegen und Umsetzungshilfen bereitstellen.

 

Diese werden u.a. auch Antworten auf Fragen zur Promotion, zum Übertritt in die Oberstufe oder in die Mittelschulen beinhalten.

 

Quelle: Departement Bildung, Kultur und Sport:  https://www.ag.ch/de/themen_1/coronavirus_2/informationen_zum_schulbetrieb/informationen_zum_schulbetrieb.jsp?sectionId=1749314&accordId=2

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter "INFORMATIONEN VON A-Z - AKTUELLES".

 



Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund! 

 

Herzliche Grüsse

Anneline Imhof, Schulleiterin und das Lehrerinnenteam